Polizei Lübeck – Seltsame Vegetation im Schlafzimmer

1
140
Cannabis im Schlafzimmer
Seltsame Vegetation im Schlafzimmer einer 20 jährigen Mieterin von Beamten des 3. Polizei Revieres beschlagnahmt.

Polizei Lübeck – Seltsame Vegetation im Schlafzimmer

9 Hanfpflanzen und ein Gewächszelt im Schlafzimmer

Lübeck- Marli – Nachdem die Beamten des 3. Polizeireviers bei einer 20 jährigen Mieterin in einem Mehrfamilienhaus an der Türe klingelten, öffnete die junge Frau und zeigte resignierend auf das Schlafzimmer.

Dort befanden sich laut Angaben der Lübecker Polizei 9 Hanfpflanzen in einem zeltähnlichen Gebilde. Mehrere Wärmelampen und ein Stromgenerator.

Die Gegenstände wurden sichergestellt und die 20-Jährige sowie ihr mitverantwortlicher 28-jähriger Bekannter werden sich in einem Ermittlungsverfahren verantworten müssen.

Cannabis anbauen ist verboten, soviel steht fest. Doch angesichts dieser Menge kann man nicht davon ausgehen, dass ein internationaler Drogenring gesprengt worden ist. Folgen wird es dennoch haben, auch wenn man bei dieser Sache fast von grobem Unfug ausgehen könnte, wer schläft schon gerne, wenn der Stromgenerator vor sich hintuckert.

In den sozialen Netzwerken wird dazu aufgerufen, dies als Ordnungswidrigkeit anzusehen, damit die Beschaffung von Mindermengen an weichen Drogen nicht weiter kriminalisiert wird. Schon lange fordert eine nicht geringe Anzahl an Bürgern, den Anbau von Cannabis zum Eigenverbrauch zu legalisieren.

Anzeige

1 KOMMENTAR

  1. Hallo in den Norden,

    sollte doch in solchen „Mengen“ grundsätzlich nicht als kriminelle Straftat gewertet werden.
    Zumindest, wenn man davon ausgeht, dass es sich nicht um ein 300 qm Schlafzimmer in einem Altbau mit integriertem Gewächshaus gehandelt hat. Das würde eine Menge Kapazitäten in der Justiz und Strafverfolgung für die wirklichen Gauner frei geben.

    Gruß aus Hessen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here