Peking – Zustand besser als erwartet

    0
    106
    Gute Nachrichten von der Peking
    Die Werft schätzt die Reparaturdauer auf zwei bis drei Jahre. Das Schiff soll originalgetreu in den Zustand von 1927 versetzt werden.

    Peking – Zustand besser als erwartet

    Der Zustand der in Wewelsfleth bei Hamburg eingedockten Schwesterschiffes der Passat ist nach den neuesten Nachrichten der Kai Peters Werft doch nicht zu schlecht.

    Wewelsfleth – Neue Nachrichten aus der Werft! Entgegen den ursprünglichen Plänen ist es doch nicht nötig, den kompletten Boden zu erneuern. Es war möglich, den 1932 in England als Ballast eingebrachten Beton restlos zu entfernen. Und die Stahlplatten des Unterwasserschiffes weisen zum großen Teil noch die notwendige Stärke auf.

    Dies sind ausgezeichnete Neuigkeiten.

    Die Werft schätzt die Reparaturdauer auf zwei bis drei Jahre. Das Schiff soll originalgetreu in den Zustand von 1927 versetzt werden. 2019 oder 2020 soll die PEKING dann – klassisch von einem Schlepper gezogen – wieder in ihren Heimathafen zurückkehren und am endgültigen Liegeplatz, vermutlich eingangs des Hansahafens, festmachen.

    Mehr Infos zu Peking erhalten die Leser auf der Webseite Freunde der Peking e. V

    Bildnachweis: Facebook Gruppe 

     

    Anzeige

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here