Mini-Bagger durch Feuer stark beschädigt

In der Nacht von Sonntag auf Montag (06.11.2017) geriet in Lübeck Kücknitz ein Mini-Bagger in Brand. Es entstand erheblicher Sachschaden. Die Lübecker Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und sucht Zeugen.

Um 02.15 Uhr wurde der Polizeileitstelle ein brennendes Fahrzeug in Lübeck Kücknitz gemeldet. Auf einem Baustellengelände zwischen der Travemünder Landstraße und der Elbingstraße entdeckten die alarmierten Beamten daraufhin einen weißen Mini-Bagger. Aus dem Motorraum und der Fahrerkabine des Gefährts loderten Flammen, Einsatzkräfte der Feuerwehr übernahmen die Löscharbeiten. An dem nicht mehr funktionstüchtigen Mini-Bagger entstand wirtschaftlicher Totalschaden, die Schadenshöhe beläuft sich auf circa 20.000 Euro.
Brandstiftung als Brandursache kann nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht ausgeschlossen werden. Die Polizei sucht deswegen Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Baustelle an der Travemünder Landstraße und der Elbingstraße beobachtet haben. Sachdienliche Hinweise nimmt das Kommissariat 11 der Lübecker Kriminalpolizei unter der Telefonnummer 0451- 1310 entgegen.

Anzeige

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here