Frischer Wind und neuer Geist – Motorrad Gottesdienst im Lutherjahr

    0
    292

    Frischer Wind und neuer Geist – Motorrad Gottesdienst im Lutherjahr

    30.Jahrestag – Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Motorradfahrer ACM organisierte Gottesdienst in St. Marien.

    Lübeck, Innenstadt – Gut 350 Motorradfahrer aus ganz Norddeutschland fanden sich zum Motorrad Gottesdienst in St. Marien ein. Durch den Wind, den Regen und dem Graupel fuhren die Biker nach Lübeck um dem Saisonstart beizuwohnen. 

    Lutherjahr

    Am 31. Oktober 2017 jährt sich zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther, der Überlieferung nach, an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug.

    Während in früheren Jahrhunderten Reformationsjubiläen national und in konfessioneller Abgrenzung begangen wurden, soll das kommende Reformationsjubiläum von Offenheit, Freiheit und Ökumene geprägt sein. 2017 feiern wir nicht einfach nur 500 Jahre Reformation, sondern erinnern auch daran, welche Rolle die Reformation bei der Entstehung der Moderne gespielt hat. So werden jene Impulse der Reformation in den Fokus gerückt, deren Auswirkungen bis in unsere heutige Zeit reichen. Denn das, was von Wittenberg im 16. Jahrhundert ausging, veränderte Deutschland, Europa und die Welt.

    Das Reformationsjubiläum 2017 wird daher – anders als alle Luther- und Reformationsjubiläen bisher – in globaler Gemeinschaft von Feuerland bis Finnland, von Südkorea bis Nordamerika gefeiert. Internationale Projekte, wie Wanderausstellungen und Chorreisen, die Zusammenarbeit von Stiftungen und Auslandspfarrstellen, internationale Kongresse und Tourismus sowie vieles mehr zeugen von der weltweiten Dimension des Jubiläums.

    Gottesdienst St Marien

    Anläßlich des Motorrad Gottesdienstes hat „Luther“ die 95 Thesen um 5 weitere Thesen erweitert und symbolisch an eine Tür genagelt. Ein Gottesdienst der die Inhalte des Leitspruches deutlich übetragen konnte. „Frischer Wind und neuer Geist“ , dieses Thema beschäftige die gut 320 Anwesenden in einem sehr modern und lebhaft gestalteten Gottesdienst. Man mußte nicht zwingend ein Biker sein, um diesem Gottesdienst beizuwohnen. Das Leitthema ist gesellschaftlich für alle Menschen interessant. 

    Fahrt nicht schneller als Engel fliegen können, so die Ansprache. Die hochmotorisierte Fraktion der Motorradfahrer wurde angesprochen. Das „Cruisen“ auch mit 80 km/h ist ein Erlebnis der Freihheit. Aufeinander aufpassen , auch das ist neuer Geist mit dem man sich auch an die Autofahrer wendete. Robert Pfeifer, Pastor in St. Marien lobte das Engagement der Arbeitsgemeinschaft der christlichen Motorradfahrer (ACM). „Die Kirche selbst in die Hand nehmen“ und die Kirche mitnehmen wohin ihr wollt, ist das was Luther den Menschen vermitteln wollte.

    Die anschließende Ausfahrt im Motorrad Korso fand dann bei besserem Wetter statt, es war noch etwas kalt aber Regen hat es keinen mehr gegeben und der Korso erreichte unfallfrei das Veranstaltungsgelände des ehemaligen Abacos „die Halle„.

    Infos zum Lutherjahr 2017 – Luther2017

    Anzeige

    HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

    Please enter your comment!
    Please enter your name here